Home arrow News-Archiv arrow Team NUTRIXXION im Trainingslager
Team NUTRIXXION im Trainingslager
Mittwoch, 1. April 2009
ImageSensationelle Stimmung beim Team Nutrixxion 4Fun. Bei der Premiere des Teamcamps auf Mallorca ging’s richtig zur Sache. „Das ist einfach Klasse. Sensationell. So wie ich mir das bei einer richtigen Profi-Mannschaft vorstelle“, kommentierte 4-Fun-Fahrer Gerd die Aktivitäten auf der Balearen-Insel. Und sprach damit aus, was alle Teilnehmer bestätigten. Dieses Camp macht Spaß auf Mehr. „Ich hoffe nur, dass ich im nächsten Jahr auch wieder dabei sein kann“, freute sich Walter schon jetzt auf das  kommende Jahr und damit natürlich auf eine Wiederholung des 4-Fun-Camps auf Mallorca.
Der Reihe nach: Schon direkt nach der Ankunft ging’s bei herrlichem Sonnenschein aufs Rad. Keine Spur von Müdigkeit, stattdessen Begeisterung und Enthusiasmus. Scout Jan-Eric Schwarzer, seines Zeichens deutscher Steher-Meister des Jahres 2007,  hatte der Truppe 60 km ins Trainingsbuch geschrieben. „Wir wollen unsere Kraft ja nicht am ersten Tag verpulvern. Einfach ein lockerer Aufgalopp“, schmunzelte Schwarzer. „Super, als Mannschaft in Teamkleidung über die Straße zu rollen. Das macht das Training einfach richtig Spaß“, so der erste Eindruck von Ramon.

Image

Selbst das miserable Wetter zwischendurch konnte der guten Laune keinen Abbruch tun. Nutrixxion-Mechaniker Erik hatte morgens zur kleinen Rad-Kunde geladen, für die meisten Teilnehmer absolutes Neuland. Wie behebe ich einen Reifendefekt, wie justiere ich einen Lenker, wie behandle ich die empfindlichen Carbon-Teile? „Ich habe einiges gelernt“, lachte Walter, Mediziner aus Mönchengladbach, und wechselte zur Übung einen Schlauch.

Die Mischung stimmte einfach. Morgens Theorie, mittags Praxis. „Die Voraussetzungen sind einfach ideal. Bei dem schlechten Wetter sind wir einfach zwei Stunden auf die Rolle gegangen“, sagten Anika und Gina aus dem Nutrixxion-Lady-Team zur Einstimmung auf die folgende Halbzeitetappe. Schon frühmorgens geht’s  vom Teamhotel in Can Picafort Richtung Westküste zum Kloster Lluc. Nicht schlecht. Immerhin haben die Teilnehmer 120 km vor der Brust. Weitere Infos auch unter:
homeless problem solution essay
 
http://www.cercleindustrie.eu/   read more

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement