Home arrow News-Archiv arrow Team Ruhrtal
Team Ruhrtal
Dienstag, 17. März 2009

Jungfernfahrt im neuen Outfit!

ImageDas Team Ruhrtal bezeichnet sich selber als ein "wild durcheinander gewürfelter Haufen von Rennrad-Fahrern". Erst vor wenigen Monaten wurde das Team Ruhrtal gegründet um gemeinsam zu trainieren und an Jedermannrennen teilzunehmen. Aus anfänglich 5 Fahrern wurden inzwischen bereits 23 Fahrer/innen, die in der Saison 2009 auch erstmals in einheitlichem Outfit unterwegs sind.

Das Trainingsgebiet der Mannschaft ist das Ruhrtal zwischen Mülheim an der Ruhr und Wuppertal in der einen Richtung und von Mülheim bis Düsseldorf in die andere Richtung. Im Winter geht es raus zum Niederrhein wie auf der Webseite der Mannschaft zu lesen ist. Zahlreiche Jedermannrennen stehen auf dem Saisonplan der "Ruhrtaler". Doch auch bei einigen Radtourenfahrten wird man sie sehen. Am vergangenen Samstag stand bei der RTF des RTC Mülheim die Jungfernfahrt im neuen Outfit auf dem Programm. Klaus Herrman vom Team Ruhrtal berichtet von einem erfolgreichen Saisonauftakt.

30. Ruhrtaltouristik des RTC Mülheim!

Nachdem die RTF-Saison am vergangenen Wochenende begann, wurde an diesen Samstag die RTF in Mülheim durchgeführt. Da unsere Trikots pünktlich eingetroffen waren, sollte es bei dieser RTF unsere Jungfernfahrt werden. Der Wetterbericht sagte trockenes warmes Wetter, Temperaturen bis 17° an.

Image

Alle hatten sich wie auf ein Jedermannrennen vorbereitet. Nach der Anmeldung wurde von den anwesenden Fahrern des Team Ruhrtal ein Foto gemacht. Danach ging es auf die große Schleife mit 111 km. Nach kurzer Einrollphase ging es dann aber sehr flott zur "Sache". Von Saarn über die Mendenerbrücke, Richtung Kettwig, dann durch die Klingenburgstraße und den Rosskothenweg zum Flughafen. Dort musste unser neues Outfit, durch das aus den feuchten Wiesen rinnende Regenwasser der letzten Tage, sich bewähren.

Image

Vom Flughafen über Kettwig, auf der rechten Ruhrseite vorbei an der 1. Kontrolle nach Werden. Auf der linken Ruhrseite zurück bis zum Schloss Hugenpoet, den Esel rauf, über Ratingen nach Lintorf zur 2. Kontrolle und Verpflegung. Nach Check und kurzer Rast ging es dann weiter Richtung Krefelder Rheinbrücke, auf die linke Rheinseite. Mit stetem Gegenwind ging es in Windkantenfahrt zur 3. Kontrolle. Letzte Verpflegung und kurzer Check bevor unser Team über die Theodor Heuss Brücke, mit Rückenwind auf der rechten Rheinseite zurück durch Angermund, Breitscheid und Nachbarsweg zum Startort fuhren.  

Image

Das Team um Otti (Michael Otternberg) hat uns auf allen Stationen bestens versorgt. Der Wettergott gab auch sein Bestes. Wir sagen danke für die RTF-Tour mit 111 Km / ca. 750 hm, die wir nach 3:15 Std. beendeten.

Mehr zum Team Ruhrtal erfahren unsere Leser auf der Internetseite der Mannschaft:
http://www.team-ruhrtal.de

 
< zurück   weiter >

Anzeige
Advertisement
Advertisement
Advertisement
Advertisement

Facebook


blank

Advertisement